Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Abgesagt: 15. APS-Jahrestagung

14. Mai 2020 um 09:00 - 15. Mai 2020 um 15:00

APS Jahrestagung 2020 Logo

Die Auswirkungen des Corona-Virus haben nun auch das APS erreicht: 
Mit Rücksicht auf die aktuelle Entwicklung sieht sich das APS gezwungen, die diesjährige Jahrestagung des APS, die für den 14. und 15. Mai 2020 vorgesehen war, ersatzlos zu streichen. Sie bedauern diesen Schritt außerordentlich, weil damit eine wichtige Gelegenheit zum Austausch mit Gleichgesinnten und Engagierten im Bereich Patientensicherheit entfällt.

15. APS-Jahrestagung

Patientensicherheit ist eine tägliche Herausforderung. Eine noch größere Herausforderung ist die Patientensicherheit, wenn die zu versorgenden Personen besondere Risiken mitbringen! Etwa wenn sie sich nur eingeschränkt oder gar nicht mitteilen können, weil es sich um Kinder oder Menschen mit Demenz oder anderen kognitiven Einschränkungen handelt. Vor allem, wenn sie zusätzlich kein belastbares soziales Umfeld haben. Wenn Dosierungen von Arzneimitteln oder die Funktion von medizintechnischer Ausstattung angepasst werden müssen. Was ist zu tun bei sprachlichen und kulturellen Barrieren? Welche besonderen Bedürfnisse bringen Menschen mit Behinderungen mit und wie muss die Versorgung angepasst sein, um auch für sie sicher zu sein? Wie kann dabei sektorenübergreifende Versorgung ohne Sicherheitsrisiken gelingen? Sicherheitskultur ist nicht nur im Normalfall wichtig, sondern vor allem dann, wenn besondere Risiken zu bewältigen sind. Deshalb widmet sich die Jahrestagung des APS insbesondere Ansätzen, die zur sicheren Versorgung von Patientengruppen mit besonderen Risiken beitragen.

Das APS möchte den internationalen Austausch zur Patientensicherheit fördern. Deshalb werden Beiträge mit Best Practices als Beispiele für Deutschland und Berichte über internationale Kooperationsprojekte zu Patientensicherheit gesucht. Wie können grenzüberschreitende Anliegen für den Welttag der Patientensicherheit genutzt werden? (Call for Abstracts endete am 15.12.2019)

Und schließlich ist das APS das Netzwerk für all diejenigen, die sich für Patientensicherheit engagieren. Die Jahrestagung soll die Vernetzung fördern. Deshalb sind Anregungen zum Aus- und Aufbau der Patientensicherheit erwünscht. Was bieten andere Bereiche, z.B. Lebensmittelindustrie oder Fahrzeugtechnik, an Sicherheitskultur?

Das APS freut sich auf Ihre Beiträge und lebhafte Diskussionen!

Preconference-Seminare

Am ersten Tag werden in der Zeit von 09:00 – 10:30 Uhr verschiedene Preconference-Seminare angeboten:

PCS 1 – Second Victims aus Sicht des klinischen Risikomanagements
Prof. Dr. Reinhard Strametz, Hochschule RheinMain

PCS 2 – Patientenbefragungen: was ist nötig, was ist sinnvoll?
Dr. Heidemarie Haeske-Seeberg, SANA Kliniken

PCS 3 – Sicherheitskultur: Sicherheit als Wert
Dr. Heike Anette Kahla-Witzsch, Beraterin im Gesundheitswesen zu Qualitäts- und Risikomanagement

PCS 4 – Risiko Schulung
Dr. Stefan Bushuven, Hegau Jugendwerk Gailingen / GLKN

PCS 5 – Patient-Blood-Management in der Umsetzung von der Theorie in die Praxis
Alexandra Rüger, pbm Academy Stiftung

Programm für Studierende und Auszubildende

Das APS fördert die Teilnahme von Studierenden und Auszubildenden nicht nur mit einer stark vergünstigter Teilnahmegebühr (25,00 €), sondern auch mit besonderen Programmpunkten.  Das “Forum für junge Leute” wird am Donnerstag von 15:30 – 17:00 Uhr von Prof. Dr. Reinhard Strametz (Hochschule RheinMain Wiesbaden) moderiert. Junge Leute werden eingeladen das APS kennenzulernen und mit Experten für Patientensicherheit ins Gespräch zu kommen. Am Freitag folgt ab 11 Uhr der “Fehler-Freitag”. Unter Moderation von Dr. Matthias Aleff (Gesellschaft für Simulatorschulung) und Dr. Oliver Steidle (Universitätsklinikum Essen) wird darüber gesprochen, dass Fehler machen menschlich ist. Um voneinander lernen zu können und Erfahrungen auszutauschen, muss darüber gesprochen werden. Der Workshop soll dazu Anregungen geben.

Begleitende Fachausstellung

Die APS-Jahrestagung wird zudem an beiden Tagen von einer Fachausstellung begleitet. Leistungen und Produkte rund um das Thema Patientensicherheit werden hier rund 400 Teilnehmerinnen und Teilnehmern mit großem Interesse an aktuellen Themen der Patientensicherheit, an Praxisberichten und aktuellen Forschungsarbeiten, an Projekten des APS und am Austausch über Ideen und Initiativen zur kontinuierlichen Verbesserung der Patientensicherheit präsentiert.

 


(Beschreibung der Veranstaltungswebsite entnommen)

Details

Beginn:
14. Mai 2020 um 09:00
Ende:
15. Mai 2020 um 15:00
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
, , ,
Website:
https://www.aps-ev.de/aps-jahrestagung2020/

Veranstaltungsort

Seminaris Campus Hotel
Takustraße 39
Berlin, 14195 Deutschland
+ Google Karte anzeigen
Telefon:
030-55 77 97-439
Website:
www.seminaris.com
Menü