REGIONALTREFFEN in der Rhein-Main Region

Beim Regionaltreffen Rhein-Main von Hashtag Gesundheit kommen unsere Mitglieder aus verschiedenen Bereichen des Gesundheitswesens zusammen um gemeinsam Ideen zu entwickeln, Netzwerke aufzubauen, sich auszutauschen und Neues zu lernen. Und das alles in entspannter Atmosphäre. Die Regionalgruppen werden eigenständig von Mitgliedern des Vereins Hashtag-Gesundheit organisiert. Dabei sind sie immer wieder auf der Suche nach neuen Örtlichkeiten an denen sie sich treffen können oder auch mal nach Referenten zu bestimmten Themen.

Du bist noch kein Mitglied, aber hast Interesse uns kennen zu lernen? Die Regionalgruppen sind offen für Neugierige und Interessierte. Gerne einfach per Mail melden und jemand aus der Regionalgruppe meldet sich bei dir.

#Gesundheit vor Ort

Tanja Heiß

Milena Kolb

Hast auch du Interesse an einer Teilnahme? Melde dich über Slack oder per Mail bei Tanja.

Hinweis: Wir fotografieren und/oder filmen auf dieser Veranstaltung. Die Aufnahmen verwenden wir ggf. auf den Webseiten, in Print- medien und in den sozialen Netzwerken des Vereins. Weiteres erfährst du in den Fotohinweisen.

Das nächste Regionaltreffen?

In unserem Kalender findest du die nächsten Termine die anstehen. Hier findest du auch die nächsten Termine für Regionaltreffen!

EINDRÜCKE der letzten Regionaltreffen in der Rhein-Main Region

Regionaltreffen Rhein-Main von Hashtag Gesundheit am 23. Januar 2020 bei Liebenstein Law

Hashtag Gesundheit meets Liebenstein Law hieß es bei dem ersten Regionaltreffen Rhein-Main im Jahr 2020. Ein Vortrag zum Thema „Blockchain im Gesundheitswesen“ von Prof. Hans-Hermann Dirksen war der Mittelpunkt des Abends. Der Rechtsanwalt hat sich auf Digitalisierung und Industrie 4.0 spezialisiert und hat viel Erfahrung im Gesundheitswesen gesammelt. Die Grundlagen wie „Chains“ und „Hash“ wurden für uns erklärt, bevor die Chancen beispielsweise für Krankenhäuser oder Pharmaunternehmen dargestellt wurden. Die unveränderlichen Datenbanken bieten ein großes Potential, welches noch nicht umfänglich im Gesundheitswesen genutzt wird. Vielen Dank für die spannenden Einblicke an Hans-Hermann Dirksen und das Team von Liebenstein Law.

Menü